Umweltbundesamt

mach!faktor sollte eine Marke für die Jugendkommunikation des Umweltbundesamts werden.  Als Zielgruppe waren 12–16jährige Jugendliche gedacht.

Ich habe eine Marke mit 3 Submarken, die eigentlich call-to-actions sind, entwickelt. Die Visualität entstammt aus dem Social-Media-Bereich und aus der Formensprache der Smartphone-Plattformen, bedient sich aber auch ein bißschen an der Ästhetik der Anti-AKW-Bewegung.

Dieses Projekt wurde nie veröffentlicht.

Entstanden 2012 bei Embassy